Umsatz- und Ergebnisentwicklung

Carl Zeiss Meditec startet mit Schwung

10.02.17 | Redakteur: Hendrik Härter

Dr. Ludwin Monz, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss Meditec AG, ist mit dem Jahresauftakt zufrieden. Der Umsatz stieg im ersten Quartal 2016/17 auf 280 Mio. Euro.
Dr. Ludwin Monz, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss Meditec AG, ist mit dem Jahresauftakt zufrieden. Der Umsatz stieg im ersten Quartal 2016/17 auf 280 Mio. Euro. (Bild: Carl Zeiss Meditec)

Carl Zeiss Meditec aus Jena konnte im ersten Quartal 2016/17 seinen Wachstumskurs fortsetzen. Das Geschäftsjahr des TecDax-Unternehmens begann bereits im Oktober.

Das thüringische Unternehmen Carl Zeiss Meditec aus Jena konnte im ersten Quartal 2016/17 sein Wachstumskurs fortsetzen: Der Umsatz stieg um 6,6 Prozent auf 280 Mio. Euro. Zuwächse kamen aus der Ophthalmologie (Augenheilkunde). Positiv entwickelt hat sich das Geschäft mit Lasersystemen zur Sehschärfenkorrektur.

Im weiteren Verlauf des Geschäftsjahres wird in Folge der geplanten Einführung der minimal-invasiven Laserchirurgie „ReLEx SMILE“ in den USA mit weiterem Wachstum gerechnet. Ebenfalls positiv entwickelt sich das Geschäft mit Intraokularlinsen und Geräten für die Behandlung des Grauen Stars.

Eine erneut starke Entwicklung verzeichnete die Region Asien/Pazifischer Raum (APAC). Der Umsatz lag mit 105,8 Millionen Euro deutlich über dem Vorjahreswert von 83,6 Millionen Euro – ein Anstieg um 26,6 Prozent. Ein Großteil des Zuwachses kam aus dem chinesischen Markt sowie aus Südostasien und Indien. In der Region EMEA betrug der Umsatzrückgang 7,2 Prozent. Insbesondere das Geschäft in Großbritannien, in Südeuropa sowie im Mittleren Osten entwickelte sich rückläufig.

Der Umsatz in der Region Americas zeigte sich mit einem Plus von 1,9 Prozent und einem Umsatz von 90,5 Millionen Euro weitestgehend stabil.

Dr. Ludwin Monz, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss Meditec AG, ist mit dem Jahresauftakt zufrieden: „Wir haben das erste Quartal mit erfreulichen Steigerungen bei Umsatz und operativem Gewinn abschließen können. Dabei setzen wir weiterhin konsequent auf unsere Strategie, weltweit als Lösungsanbieter für unsere Kunden aufzutreten.“

Carl Zeiss' 200. Geburtstag und ein Blick nach vorn

Interview zur Entwicklung der Mikroskopie

Carl Zeiss' 200. Geburtstag und ein Blick nach vorn

11.11.16 - 170 Jahre Unternehmensgeschichte, 200. Geburtstag von Carl Zeiss – 2016 war ein besonderes Jahr für das Unternehmen. Dass solche Ereignisse auch Anlass für einen Blick in die Zukunft sind, beschreibt COO Dr. Markus Weber im Interview bei unseren Kollegen der Laborpraxis. lesen

Zeiss will digitale Projekte schneller realisieren

Optik und Messtechnik

Zeiss will digitale Projekte schneller realisieren

25.11.16 - Der Zeiss-Konzern hat eine neue Unternehmenseinheit gegründet, die die digitale Transformation des Unternehmen beschleunigen soll. Die Zeiss Digital Innovation Partners sollen nach Unternehmensangaben „die Chancen der Digitalisierung für Kunden, Partner und Mitarbeiter“ des Konzerns erschließen. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44518169 / Medizintechnik)

Digital-Ausgabe kostenlos lesen

Elektromechanik I

Elektromechanik I

Ultraschallverdichten – Neue Wege in der Kabelkonfektion

Weitere Themen:

Verbindungstechnik im Wandel
Entspannung nach Norm
Zeitsparender Alleskönner

zum ePaper

zum Heftarchiv

ELEKTRONIKPRAXIS 2/2017

ELEKTRONIKPRAXIS 2/2017

Sichere Authentifizierung ohne Kryptografieexpertise

Weitere Themen:

Hardware-in-the-Loop mit PSpice
Simulation vs. Thermische Messung

zum ePaper

zum Heftarchiv