Batterielose Funklösung trifft ZigBee 3.0

ZigBee Alliance und EnOcean Alliance arbeiten zusammen

17.12.15 | Redakteur: Hendrik Härter

Die ZigBee Alliance definiert offene und globale Standards, die das Internet der Dinge für den Einsatz in Verbraucher-, Gewerbe- und Industrieanwendungen definieren.
Die ZigBee Alliance definiert offene und globale Standards, die das Internet der Dinge für den Einsatz in Verbraucher-, Gewerbe- und Industrieanwendungen definieren. (Bild: ZigBee Alliance)

Im Rahmen ihrer Zusammenarbeit wollen die ZigBee Alliance und die EnOcean Alliance die Vorteile batterieloser EnOcean-Funklösungen mit ZigBee 3.0 für weltweite Anwendungen kombinieren. Ziel ist ein interoperables Internet der Dinge.

Arbeiten künftig zusammen: Die gemeinnützige ZigBee Alliance und die EnOcean Alliance wollen die Vorteile batterieloser EnOcean-Funklösungen mit ZigBee 3.0 für weltweite Anwendungen kombinieren. Damit wird die Grundlage für einen einheitlichen IoT-Standard geschaffen. Das sagt Tobin Richardson, President und CEO der ZigBee Alliance.

Eine gemeinsam entwickelte Spezifikation für das ZigBee-3.0-Ökosystem wird interoperable energieautarke IoT-Lösungen für zusätzliche Märkte und Anwendungen auf den Weg bringen. Damit bedient EnOcean die steigende Nachfrage nach einfach zu installierenden Plug-and-play-Lösungen, die eine nahtlose Funkkommunikation bei geringem Energieverbrauch bieten.

Damit wollen beide Partner den Weg ebnen, ein interoperables Internet der Dinge zu initiieren. Die weltweit verfügbare Frequenz von 2,4 GHz spielt dabei eine Schlüsselrolle zum Endkunden-Markt.

Die Mitglieder erhalten Zugang zu neuen Regionen sowie zusätzlichen Anwendungsfeldern und können so ihr Geschäft mit batterielosen Innovationen weiter ausbauen. Das ergänzt den etablierten Markt für Gebäudeautomation im sub-1-GHz-Band der EnOcean Alliance. Mit der batterielosen Funktechnik sollen neue Einsatzgebiete erschlossen werden. Da ist sich Graham Martin sicher, Chairman der EnOcean Alliance.

Die technische Kooperation baut auf der etablierten Grundlage von mehr als 1500 interoperablen Produkten der EnOcean Alliance auf, die für die Haus- und Gebäudeautomation verfügbar sind. Durch die Partnerschaft soll der Markt mit neuen Möglichkeiten für batterielose Funklösungen im IoT- und Endkunden-Geschäft erweitert werden.

Batterielose Geräte in Netzwerke integrieren

Gleichzeitig nutzt sie die besonderen Vorteile des neu veröffentlichten ZigBee 3.0-Standards, mit dem sich batterielose Geräte zuverlässig in Netzwerke für verschiedenste energieautarke Lösungen einbinden lassen. Darüber hinaus ist die Zusammenarbeit darauf ausgelegt, zukünftig auch Daten für IoT-Plattformen anderer Initiativen zur Verfügung zu stellen. Das reicht für eine nahtlose Kommunikation vom Sensor bis zur Cloud.

Vertreter der ZigBee und der EnOcean Alliance werden eine technische Task Force bilden, um die technischen Details auszuarbeiten. Dazu gehören auch standardisierte EnOcean-Equipment-Profile (EEPs) in Kombination mit der ZigBee-3.0-Lösung, die mit dem weltweiten IEEE 802.15.4-Standard im Frequenzband von 2,4-GHz arbeitet.

Die vollständige Definition der technischen Spezifikation sowie Details zu den damit verbundenen gemeinsamen Marketing- und Geschäftsaktivitäten sollen im zweiten Quartal 2016 zur Verfügung stehen. ZigBee 3.0 ist die erste alleinstehende einheitliche, offene und vollständig funkbasierte Lösung zur Entwicklung von IoT-Produkten. Sie deckt alle Ebenen vom Physical bis zum Network Application Layer ab. Integriert sind Prozesse für die Zertifizierung und Markenbildung, um eine verbesserte Interoperabilität über verschiedene Marktsegmente hinweg sicherzustellen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43788890 / Connectivity)

Auch interessant

EnOcean verbindet Gebäudeautomation mit dem Internet

Batterielose Funklösung

EnOcean verbindet Gebäudeautomation mit dem Internet

Zusammen mit ausgewählten Partnern präsentiert EnOcean auf der Light and Building batterielose Funklösungen. lesen

Elektronikpraxis News täglich 14 Uhr

News und Fachwissen für die professionelle Elektronikentwicklung - incl. ausgewählte dpa-Select News

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Digitale Ausgabe kostenlos lesen

ELEKTRONIKPRAXIS 12/2016

ELEKTRONIKPRAXIS 12/2016

FPGA-basierte Systeme zeitgemäß entwickeln

Weitere Themen:

Embedded-Software-Strategie
String-PV-Anlagen sicher abschalten

zum ePaper

zum Heftarchiv

ELEKTRONIKPRAXIS 11/2016

ELEKTRONIKPRAXIS 11/2016

Gerätesteckverbinder für das THR- und SMT-Löten

Weitere Themen:

Stabilisierung des Traktionsnetzes
Hall-Sensoren im Automobilbau

zum ePaper

zum Heftarchiv