TFT-Displays

Für den anspruchsvollen Einsatz in der Industrie

23.12.11 | Redakteur: Hendrik Härter

Raue Umgebungen wie beispielsweise Medizintechnik, Luft- und Raumfahrt, Marine- oder der Fahrzeugbau, aber auch in anderen industriellen Bereichen: Die Rugged+ von Hitachi (Vertrieb MSC Vertrieb) werden dort eingesetzt, wo ein Standard-Display ungeeignet ist. Einige der vorgestellten Display-Module stellen Hitachis IPS-Pro-Technologie zur Verfügung.

Mit dieser Technologie kann eine überzeugende Bildqualität erreicht werden und der Nutzer sieht die notwendigen Informationen aus jedem Betrachtungswinkel. IPS-Pro überzeugt außerdem durch Farbdarstellung und -stabilität, sowie Kontrast- und Schwarzwerte unter einem horizontalen und vertikalen Betrachtungswinkel von bis zu 175°.

Die Rugged+ TFT-Produktlinie beinhaltet: ein 3,5'' QVGA TX09D04VM3CAA, ein 5,8'' WQVGA TX15D02VM0CAA, zwei 7'' WVGA-Module TX18D35VM0AAA mit CMOS-Schnittstelle, TX18D37V0AAA mit LVDS-Schnittstelle, ein 8'' WVGA TX20D26VM0AAA und ein 5'' VGA-Modul.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 31053210 / Displays)

Analog IC Suchtool

Digitale Ausgabe kostenlos lesen

ELEKTRONIKPRAXIS 18/2016

ELEKTRONIKPRAXIS 18/2016

Halbleiter in Nutzfahrzeugen für die Landwirtschaft

Weitere Themen:

Statistische Code-Analyse für das IoT
Checkliste POL-Wandler

zum ePaper

zum Heftarchiv

Embedded Systems Development & IoT

Embedded Systems Development & IoT

Low-Power-Embedded-Module für smarte Anwendungen

Weitere Themen:

Skylake-Nachfolger Kaby Lake
Es gibt noch Hoffnung für ETX-Nutzer

zum ePaper

zum Heftarchiv

ELEKTRONIKPRAXIS 17/2016

ELEKTRONIKPRAXIS 17/2016

Softwarebasierte Reviews mit dem PCB-Investigator

Weitere Themen:

Elektronik 4.0 für die Fertigung
Bandbreitenlimit von GigE umgehen

zum ePaper

zum Heftarchiv