Analogtechnik

„Bibel“ der Analogtechnik bei Elsevier erschienen

25.08.11 | Redakteur: Kristin Rinortner

Analogtechnik-Bibel: Das umfassende Nachschlagewerk zur Analogtechnik ist jetzt bei Elsevier zu beziehen
Analogtechnik-Bibel: Das umfassende Nachschlagewerk zur Analogtechnik ist jetzt bei Elsevier zu beziehen

Der Elsevier-Verlag hat die mit Spannung erwartete „Bibel“ der Analogtechnik von Bob Dobkin und Jim Williams herausgebracht.

Das von Bob Dobkin und Jim Williams herausgegebene Buch „Analog Circuit Design“ ist ein umfassendes Nachschlagewerk für die analoge Schaltungstechnik. Die eleganten und praktischen Beispiele geben einen guten Einblick in die analoge Schaltungsentwicklung und stellen Lösungen vor, die der Entwickler in seiner täglichen Arbeit nutzen kann.

Der Inhalt deckt Grundlagen der linearen und analogen Schaltungsentwicklung ab. Basierend auf Applikationshinweisen von Linear Technology erhält der Leser Einblicke in die verschiedenen Techniken. Vorgestellt werden praktische Anwendungen in den Bereichen Power Management, Schaltregler, Linearregler, Datenwandler, Signal-Konditionierung und HF-Schaltungsentwicklung.

Die Beiträge stammen u.a. von Robert Dobkin, dem Gründer und CTO von Linear Technology, der kürzlich verstorbenen Analoglegende Jim Williams und Carl Nelson.

Das Hardcover-Nachschlagewerk (ISBN: 978-0-12-385185-1) umfasst 960 Seiten und kostet bei Elsevier 84,95 US-$. Bei Angabe des Codes „Linear30“ gibt es einen Rabatt von 30% und kostenlose Lieferung. Das Werk ist auch als ebook verfügbar. Bei Amazon wird das Buch derzeit zu einem Preis von 79,24 US-$ angeboten.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Spamschutz 

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:
Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 28859550) | Archiv: Vogel Business Media

Meistgelesene Artikel

Spannungsreferenz mit zwei Ausgängen

Schaltungstipp

Spannungsreferenz mit zwei Ausgängen

01.07.14 - Bei der Anwendung von A/D-Wandlern wird sehr oft eine externe Referenz-Spannungsquelle benutzt. Dazu gibt es am Markt eine breite Auswahl, angefangen mit günstigen Shunt-Referenzen über Serien-Referenzen bis hin zu Temperatur-kompensierten Referenzen. lesen...

Fachwissen für Elektronik-Entwickler

Immer Mittwochs plus zu ausgewählten Themen: Fachbeiträge und Design-Tipps für die professionelle Elektronikentwicklung. Incl. Wochenüberblick: Die wichtigsten und meistgelesenen Meldungen der letzten sieben Tage.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Heftarchiv
ELEKTRONIKPRAXIS 17/2014

ELEKTRONIKPRAXIS 17/2014

Test der Ethernet-Konformität mit dem Oszilloskop

Weitere Themen:

Beschleunigung mit MEMS messen
Vom Touch zur Gestensteuerung
Sieben Vorteile durch Laserlöten

zum ePaper

zum Heftarchiv

ELEKTRONIKPRAXIS 16/2014

ELEKTRONIKPRAXIS 16/2014

Ideen-Board für Spansions FM ARM Cortex-M MCUs

Weitere Themen:

Geld verdienen mit sozialen Medien
Hardware für digitale Hörgeräte
Chips für smarte Stromversorgung

zum ePaper

zum Heftarchiv

ELEKTRONIKPRAXIS 15/2014

ELEKTRONIKPRAXIS 15/2014

Das Internet of Things ist mehr als die Summe seiner Teile

Weitere Themen:

Welches Display ist das richtige?
Datenmanagement mit C-Controller
Sicherungen für die Raumfahrt

zum ePaper

zum Heftarchiv