ZigBee Light Link

Batteriebetriebener Funktaster steuert Leuchten drahtlos

22.01.16 | Redakteur: Hendrik Härter

Der Funktaster Scene Switch steuert über das ZigBee Light Link Leuchten. Der Schalter kann nicht nur an eine Wand montiert werden, sondern funktioniert auch als Handtaster.
Der Funktaster Scene Switch steuert über das ZigBee Light Link Leuchten. Der Schalter kann nicht nur an eine Wand montiert werden, sondern funktioniert auch als Handtaster. (Bild: dresden elektronik)

Mit dem Scene Switch lassen sich über ein Webinterface bis zu vier individuelle Beleuchtungsszenen über ZigBee Light Link steuern. Die Leuchten lassen sich ein- und ausschalten und dimmen.

Nicht immer genügt es, eine Funklichtsteuerung nach dem Standard von ZigBee Light Link (ZLL) per Web-App und mobilem Endgerät wie Tablet und Smartphone zu bedienen. Gerade im privaten Umfeld sollen Gäste nur bedingt das persönliche Endgerät zur Beleuchtungseinstellung nutzen – in Konzernen oder bei der Hallenbeleuchtung ist eine solche mobile Steuerung per App gar selten.

Um eine einfache Bedienung der Beleuchtung auch per Wand- oder Handschalter anzubieten, bietet dresden elektronik einen batteriebetriebenen Funktaster mit dem Namen Scene Switch an. Damit lassen sich sämtliche eingegliederte Leuchten an- und auszuschalten sowie Lampen dimmen, um eine passende Arbeits- oder Wohnatmosphäre zu schaffen.

Außerdem lassen sich bis zu vier individuelle Beleuchtungsszenen erstellen und abspeichern. Diese können dann in der WebApp verändert und per Tastendruck aufgerufen werden. Somit lässt sich mit nur einer Berührung auf dem Taster zu Hause die TV-Beleuchtung einstellen, während im Büro ein angenehmes Meetingszenario geschaffen werden kann.

Als Wand- und auch als Handschalter

Der Scene Switch ist zudem mit ZigBee-Home-Automation-Systemen wie RaspBee Gateway und Philips Hue kompatibel, kann aber auch ohne Gateway bedient werden. Die Besonderheit des nach ZLL zertifizierten Funktasters liegt nicht nur in seinem Anwendungsgebiet, sondern auch in der speziellen Handhabung. So kann der Taster nicht nur als Wandschalter genutzt und in bestehende Schaltersysteme integriert, sondern auch als Handtaster benutzt werden.

Sämtliche Leuchten lassen sich somit ganz bequem von Ort und Stelle aus schalten, dimmen oder per Szenenaufruf verändern. Durch verschiedene Aufsätze und Rahmen des Programmes F40 der Firma JUNG lässt sich der Funktaster individuell verändern und besticht damit zusätzlich durch eine außerordentliche Designvielfalt.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43826872 / Displays)

Analog IC Suchtool

Digitale Ausgabe kostenlos lesen

ELEKTRONIKPRAXIS 14/2016

ELEKTRONIKPRAXIS 14/2016

IoT-Kongress: Die Ideenbörse für das Internet der Dinge

Weitere Themen:

Lithium-Zellen werden kleiner
DC/DC-Wandler für Elektromotorräder

zum ePaper

zum Heftarchiv

ELEKTRONIKPRAXIS 13/2016

ELEKTRONIKPRAXIS 13/2016

Plädoyer für GaN auf Silizium in Mobilfunk-Stationen

Weitere Themen:

Near-Threshold Technologie
Lösungen für die Elektrotechnik

zum ePaper

zum Heftarchiv

ELEKTRONIKPRAXIS 12/2016

ELEKTRONIKPRAXIS 12/2016

FPGA-basierte Systeme zeitgemäß entwickeln

Weitere Themen:

Embedded-Software-Strategie
String-PV-Anlagen sicher abschalten

zum ePaper

zum Heftarchiv