Micrium µC/OS-II & µC/OS-III

Echtzeitbetriebssysteme für Zynq Ultrascale+ Reihe

14.10.16 | Redakteur: Sebastian Gerstl

Schematische Darstellung der Zynq Ultrascale+ Architektur. Die MPSoC-Familie von Xilinx unterstützt nun auch die RTOS-Kernels µC/OS-II und µC/OS-III von Micrium.
Schematische Darstellung der Zynq Ultrascale+ Architektur. Die MPSoC-Familie von Xilinx unterstützt nun auch die RTOS-Kernels µC/OS-II und µC/OS-III von Micrium. (Bild: Xilinx)

Die voll programmierbare Ultrascale+ MPSoC Familie von Xilinx erhält erstmals kommerzielle RTOS-Unterstützung: Micrium unterstützt mit µC/OS-II und µC/OS-III nun auch die heterogene Multi-Prozessor-Plattform.

Die Zynq Ultrascale+ Architektur stützt sich im Essentiellen auf 64-bit Quadcore ARM Cortex-A53 CPUs sowie Dualcore ARM Cortex-R5 Echtzeit-Prozessoren. Beide Reihen werden in der Lage sein, Micriums µC/OS-II- und µC/OS-III-Kernel auszuführen. Darüber hinaus hält das Unternehmen eine Reihe von RTOS-Komponenten und Stacks bereit, die integriert und ausgeführt werden können.

Die skalierbaren Echtzeitbetriebssysteme sowie deren optionale Bestandteile lassen sich zudem auch in die FPGA-basierten Xilinx MicroBlaze Softcore-Prozessorkerne integrieren. Diese können als zusätzliche Bestandteile in einem Zynq-basierten Design verwendet werden.

Micrium stellt ein Xilinx SDK samt µC/OS-II, µC/OS-III und den entsprechenden RTOS-Komponenten, darunter beispielsweise µC/TCP-IP, µC/USB oder µC/FS, für die Zynq Ultrascale+ Reihe als Download zur Verfügung.

Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite des Unternehmens: www.micrium.com.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43539794 / FPGA)

Analog IC Suchtool