40-nm-PLDs

Virtex-6-FPGAs verfügbar

09.04.2009 | Redakteur:

Xilinx liefert erste Bausteine seiner Virtex-6-FPGA-Familie aus. Applikationen mit den Anforderungen geringe Verlustleistung, schnelle Anbindung und hohe Rechenleistung sind das Einsatzgebiet

Xilinx liefert erste Bausteine seiner Virtex-6-FPGA-Familie aus. Applikationen mit den Anforderungen geringe Verlustleistung, schnelle Anbindung und hohe Rechenleistung sind das Einsatzgebiet der 40-nm-FPGAS, die bei UMC gefertigt werden. Mit schnellen seriellen Transceivern und Strom sparenden Techniken bildet Virtex-6 die Grundlage auf der Xilinx und ausgewählte Anbieter Entwicklungswerkzeuge und IP-Ressourcen für Entwickler in verschiedenen Märkten bereitstellen.

Die Virtex-6- und die preiswerten Spartan-6-Familien, ermöglichen um 50% geringere Systemkosten und eine um 65% reduzierte Gesamtverlustleistung - und das bei einer hohen Logikdichte von bis 760.000 Logikzellen. Damit verringern sich die Kosten und das Risiko der Entwicklung von SOCs im Vergleich zu ASICs. Engineering-Muster des Virtex-6LX240T sind allgemein verfügbar. Die Verfügbarkeit der restlichen Bausteine beider Familien mit Auslieferung im dritten Quartal 2009 ist voll im Plan.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 297429 / Halbleiterfertigung & Test)

E-Paper kostenlos lesen

ELEKTRONIKPRAXIS 4/2017

ELEKTRONIKPRAXIS 4/2017

Displays mit PCAP-Touch haben sich durchgesetzt

Weitere Themen:

Zuverlässige Speicher
Sequenzielles Ein und Ausschalten

zum ePaper

zum Heftarchiv

Embedded Software Engineering

Embedded Software Engineering

Warum Maschinen nicht verantwortlich handeln

Weitere Themen:

Warum sich Jailhouse für Echtzeit-Aufgaben eignet
Technische Dokumentation im Scrum-Team

zum ePaper

zum Heftarchiv