Thema: Maas: Politik muss Rahmenbedingungen für Smart Home schaffen

erstellt am: 17.02.2017 11:00

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel


Datensicherheit
Maas: Politik muss Rahmenbedingungen für Smart Home schaffen


Die intelligente Steuerung und Vernetzung von Heizung, Licht oder Musikanlage im eigenen Heim zählt zu den Trends der Digitalisierung. Doch wie lässt sich dabei die Privatsphäre schützen? Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) sieht auch die Politik in der Pflicht.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Maas: Politik muss Rahmenbedingungen für Smart Home schaffen
17.02.2017 11:00

Es ist immer wieder erfrischend, wie -Experten- sich einer Sache annehmen und dann dazu Kommentare abgeben. Solange wir für Smart-Home und all den anderen Technikkram große Stückzahlen und einfache Konfigurationen verwenden, bleibt die Chance zu hacken oder zu manipulieren. Vergleichen wir doch einmal die Smart-Homes mit den elektronischen Tachos im Auto. Bis heute habe ich noch von keinem Tacho gehört, den man nicht manipulieren kann. Auch der Einbruch in sog. geschützte WLAN ist möglich. Erst wenn man wirklich bei jedem System eine völlig neue Strategie und damit völlig andere Zugänge finden müsste, wäre man einigermaßen sicher, weil der Aufwand einzubrechen oder zu manipulieren in keinem Verhältnis zum erwarteten Nutzen steht. Bei hunderttausend gleichen Systemen lohnt sich eine Investition von tausend SW-Stunden zum hacken. Diese tausend Stunden würde sonst kaum einer einsetzten, wenn er nur ein System erreicht. Verabschieden wir also von der Illusion einer sicheren Sicherheit.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 




Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Antwort abschicken