Thema: Der knallharte Kurs von GM-Chefin Barra

erstellt am: 17.02.2017 14:13

Antworten: 3

Diskussion zum Artikel


Ertragskraft statt maximalem Volumen
Der knallharte Kurs von GM-Chefin Barra


Seit Mary Barra im Jahr 2014 das Ruder übernommen hat, dreht sich der Wind bei Opels US-Mutterkonzern: Aus wirtschaftlich unrentablen Märkten wird sich kurzerhand zurückgezogen. Bleibt der GM-Chefin am Ende aber gar keine andere Wahl, als nun auch Opel und den europäischen Markt aufzugeben?

zum Artikel

Antworten

FERGEHOF





dabei seit: 11.04.2012

Beiträge: 177

Kommentar zu: Der knallharte Kurs von GM-Chefin Barra
17.02.2017 14:13

Opel hatte jahrelang darum gebeten, auch nach Asien / China verkaufen zu dürfen. GM hat das immer abgelehnt. Nun hat man SAIC übernommen. Klasse. Klingt nach Amarica first und dem Wunsch, mit möglichst wenig einsatz hohe Profite zu machen. Verständlich, aber nur, wenn man Geld mit Geld verdienen will. Geld mit Arbeit zu verdienen ist aus der Mode gekommen. Warum arbeiten wir kleinen Leute noch?

Antworten

alfred mueller





dabei seit: 24.08.2015

Beiträge: 11

RE: Der knallharte Kurs von GM-Chefin Barra
17.02.2017 16:42

Dem kann ich nur zustimmen. Ob es was direkt mit diesem vermeintlichen Präsidenten zutun hat, bezweifle ich, aber es liegt vollkommen auf seiner Wellenlaenge. GM hat profitiert von den hiesigen Entwicklungen bis heute und Herr Trump sollte nicht so tun, als wuerde Europa nur von den Staaten profitieren. Ich denke es ist eher das Gegenteil der Fall.Das Wissen und Knowhow, wird hier abgezogen. Ob es nun im Maschinenbau ist, in der Automobilindustrie oder auch in der Automatisierungstechnik. Europa braucht sich nicht zu verstecken. Schade um Opel. Aber es ist nicht das erste Unternehmen, was dem amerikanischen Geschäftsgebaren zum Opfer gefallen ist. Man nannte sie mal Haifische, allerdings tut man den Haifischen unrecht. Sie jagen um zu ueberleben. Die anderen Jagen um um zu beherrschen, um Kapital anzusammeln.

Antworten

nicht registrierter User


RE: Der knallharte Kurs von GM-Chefin Barra
17.02.2017 17:03

Guter Artikel. Der sachliche Diskurs ist ja heute teilweise abhanden gekommen. Schön auch, dass Trump mal keine Erwähnung fand.Schade um Opel ist es aber trotzdem.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 




Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Antwort abschicken