Thema: Hacken erwünscht: Wie angreifbar ist das Smart Home?

erstellt am: 11.09.2017 14:33

Antworten: 3

Diskussion zum Artikel



Hacken erwünscht: Wie angreifbar ist das Smart Home?


Im Rahmen des Projekts „Haunted House“ hat der Sicherheitsexperte Sophos ein Modellhaus mit vernetzten Geräten bewusst hacken lassen. Ergebnis: Sicherheit ist für Anwender immer noch ein Fremdwort.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Hacken erwünscht: Wie angreifbar ist das Smart Home?
11.09.2017 14:33

Nach meinem Uralt-Handy (13 Jahre betriebstüchtig) kam vor genau 2 Jahren ein SmartPhone in meine Hände. Ich bin semi-professioneller Elektroniker und Programmier. Da wunderte ich mich über die standardmäßige Einstellungen aller Softwares inkl. BetriebsProgramme. (Android). Ich habe weitestgehend „Alles“ deaktiviert, wozu ich 2 Wochen brauchte, weil ich kaum durchblickte. Jetzt läuft weder der Standard-Browser, noch die Standard-Suchmaschine, noch die automatische GPS-Funzion, auch kein Gooogle-Progrämmchen.
FRAGE: Welcher Volks-Konsumist ist zu solch einer rigiden Änderung fähig und re-voluzioniert die Automanismen ins Manuelle mit Pop-up-Fenstern, wenn irgendetwas nach einer Änderung auffordert? Wer mag sich Stunden lang mit hintergründigen Einstellungen und ihren Auswirkungen beschäftigen?
Wer gibt seine Identität allenfalls via https-Webseiten (gesichert, verschlüsselt) durchs WWW-Netz lediglich einem bekannten Empfänger preis?
Wer surft ausschließlich mit seinen Pseudonymen, niemals mit seinen GeburtsNamen?
Wieviele Personen speichern ihre Kennwörter, Pass-Zeichenfolgen, ID-Nummern in Browser- oder App-Ordnern unverschlüsselt?
Wer scannt das WWW auf seine Kennwörter ab, die irgendwo auf irgendwelchem Server gespeichert sind?
Viele Grüsse aus der real-kapitalistischen Welt
Ko.Jo.Te / KTElektronik

Antworten

nicht registrierter User


RE: Hacken erwünscht: Wie angreifbar ist das Smart Home?
12.09.2017 12:08

Das trifft den Nagel auf den Kopf. Zu viele unverständliche, in allen Ecken versteckte Einstellungen mit zum Teil nicht aussagekräftigen Erklärungen. Dabei zähle ich mich zu einem halbwegs versierten User.

Antworten

nicht registrierter User


RE: Hacken erwünscht: Wie angreifbar ist das Smart Home?
13.09.2017 13:00

Die Entwickler entwickeln zwar, aber sie reden nicht unter- und miteinander.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 




Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Antwort abschicken