Thema: Wissensvermittlung bei der Einführung neuer Requirements Engineering-Methoden

erstellt am: 24.01.2013 12:32

Antworten: 4

Diskussion zum Artikel


Anforderungsmanagement
Wissensvermittlung bei der Einführung neuer Requirements Engineering-Methoden


Von Zeit zu Zeit steht man vor der Aufgabe, neue Requirements Engineering-Methoden in einem Unternehmen zu etablieren. Aber was nützen die besten Methoden, wenn niemand sie kennt oder weiß, wie sie eingesetzt werden?

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Wissensvermittlung bei der Einführung neuer Requirements Engineering-Methoden
24.01.2013 12:32

Man könnte auch einfach sagen: Wenn man jemanden etwas beibringen möchte, dass er später ausführen, also machen soll, so zeigt man ihm wie es geht und lässt ihn üben.
Soll jemand etwas verstehen, muss er es durchdenken, also ein gegebenes Problem lösen.
Klingt banal und ist es auch.

Der Artikel würde etwas Neues und tatsächlich Interessantes hervorbringen, wenn die Vor- und Nachteile einzelner Lernmethoden im Bereich RE dargelegt wären. Mit Meinungen und Erfahrungen von Trainern und Lernenden.

So ist der Artikel für mich leider nicht sehr informationshaltig.

Antworten

nicht registrierter User


RE: Wissensvermittlung bei der Einführung neuer Requirements Engineering-Methoden
05.02.2013 13:11

Wenn man den Artikel genauer liest, so ist zwar keine super konkrete Empfehlung enthalten (was vermutlich auch den Umfang eines derartigen Artikel deutlich sprengen würde, denn die Ausgangssituationen sind sehr mannigfaltig). Ich fand die Information über die Faktoren, die die Wahl eines Handlungsmuster beeinflussen sehr sehr aufschlussreich. Wenn ich meine bisherigen Vermittlungsmethoden nach diesem Schema durchdenke, dann kommen mir doch einige Defizite in den Sinn, die ich jetzt beseitigen werden. Da ich seit Jahren als Trainer arbeite kann ich mit den angebotenen Informationen sehr viel anfangen. Ich kann mein Praxiswissen mit dem aufgezeigten Konzept sehr gut analysieren und für mich neue Schlüsse ziehen. Danke für die systematisch Aufarbeitung des Themas.

Antworten

nicht registrierter User


RE: Wissensvermittlung bei der Einführung neuer Requirements Engineering-Methoden
05.02.2013 13:15

Hallo an die Autoren,
gibt es von euch noch eine Weiterführung des Wissens? Ihr habt euch doch sicherlich sehr intensiv mit all den genannten Unterrichtsformen und Handlungsmustern auseinandergesetzt und die auch bezüglich der Faktoren bewertet. Es wäre für mich super spannend hier mal einen Einblick zu bekommen, denn das Thema ist klasse. Danke!

Antworten

nicht registrierter User


RE: Wissensvermittlung bei der Einführung neuer Requirements Engineering-Methoden
07.02.2013 22:07

Ich rätsle gerade über die Botschaft des ersten Kommentares. Sind die in Abbildung 3 genannten Vermittlungsmethoden denn wirklich so unbekannt. Bis auf Improtheater ist mit im Kontext zu fachlichen Wissensvermittlung eigentlich alles (zumindest theoretisch) geläufig. Ich hoffe mal, dass es anderen Trainer, die professionell RE-Wissen vermitteln ähnlich geht. Wenn dem nicht so ist, dann weiß ich jetzt zumindest, warum die Einführung von RE-Methoden häufiger nicht so gut läuft ). An die Autoren: vielleicht doch noch einen Artikel nachschieben, in dem erläutert wird, wir die einzelnen Methoden konkret in diesem Kontext anzuwenden sind. Wäre spannend und für viele anscheinend hilfreich. Frohes Vermitteln.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 

Spamschutz:



Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:


Thema abonnieren:

*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Antwort abschicken