Weltrekordversuch

Berlin erwartet den größten E-Korso der Welt

08.05.15 | Autor: Thomas Kuther

Weltrekord-Parade in Stuttgart mit 507 E-Fahrzeugen am 31. Mai 2014: aufgenommen von einer Drohne anlässlich dem Starts der WAVE und der grössten E-Mobil-Parade der Welt.
Weltrekord-Parade in Stuttgart mit 507 E-Fahrzeugen am 31. Mai 2014: aufgenommen von einer Drohne anlässlich dem Starts der WAVE und der grössten E-Mobil-Parade der Welt. (Bild: eMO)

Elektromobilitäts-Welle am Pfingstwochenende in Berlin: Am 23. Mai wird auf dem Tempelhofer Feld ein Weltrekordversuch gestartet. Mehr als 508 Elektromobile werden zur Parade erwartet.

Die WAVE startet einen neuen Guinness-Weltrekordversuch: Die größte Elektroauto-Parade der Welt. Unterstützt von der Berliner Agentur für Elektromobilität eMO, TÜV Süd und der Deutschen Telekom, werden am 23. Mai auf dem Tempelhofer Feld mindestens 508 E-Fahrzeuge erwartet. Es gilt, den am 22. September 2014 im Silicon Valley USA aufgestellten Weltrekord zu überbieten.

Pioniere der Elektromobilität sind willkommen

Pioniere der Elektromobilität sind eingeladen, sich an dem Weltrekordversuch zu beteiligen und auf der Rennstrecke des FIA Formel E DHL ePrix Rennens mit ihrem Fahrzeug eine Runde zu drehen – vor den Augen Tausender begeisterter Zuschauer. Die Anmeldung ist kostenlos, pro Auto gibt es zwei kostenlose Eintrittskarten zum Rennen. Die Teilnehmer treffen sich am Samstag, 23. Mai 2015, am Flughafen Tempelhof, Start zur Parade ist um 13:05 Uhr, das Ende der Parade gegen 13:50 Uhr. Wegen Staugefahr in und um Berlin sollten Teilnehmer für die Anfahrt genug Zeit einrechnen.

Nur reine Elektroantriebe sind zugelassen

Laut den Regeln von GUINNESS WORLD RECORDS sind alle Elektrofahrzeuge zugelassen, die über eine Straßenverkehrszulassung verfügen und keinen Zusatzantrieb haben: E-Autos, Segways, E-Roller, E-Motorräder, E-Dreiräder, E-Busse, E-Trucks. Pedelecs, Hybride oder E-Fahrzeuge mit Range Extender sind NICHT zugelassen. Die Anmeldung für die Parade ist obligatorisch. Interessenten senden eine E-Mail an elektroautoparade@gmail.com mit Ihrem Namen und dem Fahrzeugtyp oder melden sich über die Seite des Veranstalters an.

Wer kein eigenes E-Fahrzeug hat und gerne ein Fahrzeug ausleihen möchte, meldet sich ebenfalls unter oben stehender Mailadresse an. Die ersten Anmeldungen erhalten die Fahrzeuge kostenlos.

Hauptsponsor Telekom

Als Hauptsponsor ist in diesem Jahr die Deutsche Telekom dabei. An den Start schickt das Unternehmen verschiedene E-Fahrzeuge, die mit einem rollenden Hotspot ausgestattet sind. Vorgestellt werden u.a. das intelligente E-Lademanagement der T-Systems.

Auch der TÜV Süd ist Sponsor der WAVE.

Die weltgrößte Elektroauto-Rallye ist erfolgreich zu Ende gegangen

WAVE 2014

Die weltgrößte Elektroauto-Rallye ist erfolgreich zu Ende gegangen

18.06.14 - Die WAVE erfreut sich immer grösserer Beliebtheit. Dieses Jahr waren es schon knapp 80 Teams (mehr als eine Verdoppelung seit letztem Jahr), die zusammengerechnet über 150.000 km unfallfrei zurückgelegt haben, was die WAVE zur größten Elektroauto-Rallye der Welt macht. Neun Tage lang fuhren die Teams gemeinsam die Strecke von Stuttgart über München und über den 2430 m hohen Furkapass bis auf die Seebodenalp/Rigi. lesen

Renault mit 62 Fahrzeugen bei einer der größten E-Mobil-Paraden der Welt

Weltrekord-Event bei der „Wave Trophy“

Renault mit 62 Fahrzeugen bei einer der größten E-Mobil-Paraden der Welt

17.06.14 - Insgesamt 62 Elektrofahrzeuge von Renault nahmen an einer der bislang größten Elektroauto-Paraden der Welt in Stuttgart teil. Der Rekord-Versuch markierte gleichzeitig den Start für die „Wave Trophy“ (World Advanced Vehicle Expedition), die weltweit teilnehmerstärkste Elektro-Rallye. Die Veranstaltung demonstrierte eindrucksvoll, dass Elektrofahrzeuge schon heute ein hohes Maß an Alltagstauglichkeit und Fahrspaß bieten. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43368284 / elektromobil)

ePaper kostenlos lesen

ELEKTRONIKPRAXIS 18/2016

ELEKTRONIKPRAXIS 18/2016

Halbleiter in Nutzfahrzeugen für die Landwirtschaft

Weitere Themen:

Statistische Code-Analyse für das IoT
Checkliste POL-Wandler

zum ePaper

zum Heftarchiv

Embedded Systems Development & IoT

Embedded Systems Development & IoT

Low-Power-Embedded-Module für smarte Anwendungen

Weitere Themen:

Skylake-Nachfolger Kaby Lake
Es gibt noch Hoffnung für ETX-Nutzer

zum ePaper

zum Heftarchiv

ELEKTRONIKPRAXIS 17/2016

ELEKTRONIKPRAXIS 17/2016

Softwarebasierte Reviews mit dem PCB-Investigator

Weitere Themen:

Elektronik 4.0 für die Fertigung
Bandbreitenlimit von GigE umgehen

zum ePaper

zum Heftarchiv