E-Bikes

Gyroskopisch stabilisierter Elektrokabinenroller auf zwei Rädern

07.11.12 | Redakteur: Thomas Kuther

Das C1 von Lit Motors: zwei Gyroskope sorgen dafür, dass der elektrische Zweiradkabinenroller nicht umfallen kann - auch nicht bei einem Unfall
Das C1 von Lit Motors: zwei Gyroskope sorgen dafür, dass der elektrische Zweiradkabinenroller nicht umfallen kann - auch nicht bei einem Unfall ( Bild: Lit Motors )

Der kalifornische Hersteller Lit Motors hat das elektrische Motorrad C-1 vorgestellt, in dem man vor Wind und Regen geschützt ist und sogar bei einem Unfall nicht umfallen kann.

Das Besondere am C-1 sind zwei Kreisel, die mit 12.000 Umdrehungen pro Minute rotieren und für optimales Gleichgewicht sorgen – ähnlich wie beim Segway. Diese Gyroskope verhindern das Umkippen sogar im Falle eines Zusammenstoßes mit einem Auto.

Reichweite von rund 320 km

Laut Lit Motors soll der C-1 mit seinem 20-kW-Elektromotor eine Spitzengeschwindigkeit von über 160 km/h erreichen und in weniger als 6 s von Null auf 100 km/h beschleunigen. Die Reichweite mit einer Ladung des 8-kWh-Akkus soll rund 320 km betragen. Die Ladezeit wird zwischen 4 und 6 Stunden liegen, eine Schnellladung auf 80% der Akkukapazität wird weniger als eine halbe Stunde dauern.

Komfortable Ausstattung

Im C1 haben zwei Personen Platz, die hintereinander sitzen. Das einem Kabinenroller ähnliche Fahrzeug kombiniert den Komfort eines Automobils mit den kompakten Abmessungen eines Motorrads.

Der C-1 ist mit Klimaanlage, Gurt, Airbag und Fenstern ausgestattet. Eine Besonderheit ist das umfangreiche Infotainment-System, dem der C-1 auch seinen Spitznamen „rolling smart phone“ verdankt. Das Navigationssystem mit Smartphone-Anbindung berücksichtigt beispielsweise bei der Wahl der Fahrtroute auch Verkehr, Wetter oder Baustellen.

Vorbestellungen für 250 US-$ Anzahlung

Die Produktion einer Kleinserie des C-1 soll bereits 2013 anlaufen und erste Exemplare 2014 auf den Markt kommen. Laut Lit Motors wird der Preis anfangs bei rund 24.000 US-$ liegen. Das Unternehmen strebt jedoch einen Preis von 12.000 US-$ an, sobald die Serienproduktion voll im Gange ist. Der C-1 kann bereits jetzt bestellt werden: für eine Anzahlung von 250 US-$.

Videos zum C-1 auf Youtube: "C-1 Street Test drive" und "Lit Motors Inc."

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Spamschutz 

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:
Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 36451230) | Fotos: Lit Motors

Info-Dienste für Elektronik-Professionals

Immer aktuell informiert: der EP Tagesspiegel mit aktuellen Branchen-Nachrichten der letzten 24 Stunden oder die wöchentlichen themenspezifischen Newsletter "Fachwissen für Elektronikprofis"  von elektronikpraxis.de. Jetzt kostenlos abonnieren!

Heftarchiv
ELEKTRONIKPRAXIS 14/2014

ELEKTRONIKPRAXIS 14/2014

Wenn Optik und Haptik eines Displays entscheiden

Weitere Themen:

Verbesserte SiCLeistungs- MOSFETs
Theorie versus Prozesstoleranzen
Hardware Monitoring

zum ePaper

zum Heftarchiv

ELEKTRONIKPRAXIS 13/2014

ELEKTRONIKPRAXIS 13/2014

Perfekt aufgestellt für jede Gehäuse-Situation

Weitere Themen:

Das M2M-Protokoll OPC UA
Hohe Abtastrate und Bandbreite
Was AC-Quellen können müssen

zum ePaper

zum Heftarchiv

ELEKTRONIKPRAXIS 12/2014

ELEKTRONIKPRAXIS 12/2014

Was Chefs über Software wissen müssen

Weitere Themen:

Automatisches und interaktives Routeb
Hardware mit SCRUM entwickeln
GbE in der Automatisierung

zum ePaper

zum Heftarchiv