Elektroroller

Europaweit größtes E-Mobilitäts-Projekt gestartet

29.10.12 | Redakteur: Thomas Kuther

Der GO! S3: 1000 dieser Elektroroller werden bald in Barcelona laufen
Der GO! S3: 1000 dieser Elektroroller werden bald in Barcelona laufen (Bild: Govecs)

Mehr Elektromobilität am Meer: Der deutsche Elektroroller-Hersteller Govecs stattet die katalonische Firma Cooltra mit 1000 Elektrorollern des Modells GO! S3.4 aus. Damit steigt die Zahl der Elektroroller in Barcelona um das Fünffache, der allgemeine Anteil an Elektrofahrzeugen verdoppelt sich sogar.

Govecs‘ Partnerschaft mit Spaniens führendem Vermieter von Motorrollern ist das erste groß angelegte Projekt dieser Art in Europa. Möglich wurde dies durch eine Privatinvestition von Cooltra über 4,2 Mio. €. Auch die Stadtregierung Barcelonas sowie das selbstständige katalonische Institut ICAEN unterstützen die grüne Initiative.

Beeindruckendes Drehmoment von 114 Nm

Bei der Umsetzung des europaweit größten E-Mobilitäts-Projekts mit Elektrorollern waren zwei Punkte maßgebend: Mit der Entscheidung für Govecs setzt Cooltra bewusst auf Qualität aus Europa. Zum anderen möchte die Firma den Ausbau des über die Stadt verteilten Netzes von Ladestationen vorantreiben. „Wir freuen uns, dass sich Cooltra für den GO! S3.4 und damit für unseren ersten Elektroroller in der Motorradliga entschieden hat“, betont Govecs-Geschäftsführer Thomas Grübel. „Mit einem Drehmoment von 114 Newtonmeter ermöglicht das Modell gleichzeitig eine kräftige Beschleunigung aus allen Lagen, was für eine hügelige Stadt wie Barcelona unerlässlich ist.“

Mit 125-ccm-Benzinroller vergleichbarer Elektroroller

Ziel von Cooltra ist die monatliche Vermietung eines leistungsstarken Elektrofahrzeugs, das leicht zugänglich ist und denselben Mietpreis wie das benzinbetriebene Gegenstück hat. Der GO! S3.4 ist mit einem 125-ccm-Benzinroller vergleichbar und kann mit einer Leistung von bis zu 85 Kilometern pro Stunde auf Schnellstraßen und Stadtautobahnen eingesetzt werden. Auch das „Auftanken“ ist unkompliziert. Nach zwei Stunden sind bereits 85% der Ladekapazität erreicht. Die Lithium-Batterien erlauben eine Reichweite von 50 bis 70 km. Die Batterien selbst sind mit einer erwarteten Lebensdauer von umgerechnet 50.000 km äußerst langlebig. Erst 2011 hatte Govecs mit dem GO! S3.4 den Bayerischen Staatspreis für Elektromobilität in der Kategorie „Motorrad“ gewonnen.

Zwölf Zweigstellen mit mehr als 3000 Rollern

Für nur 149 € im Monat (inkl. Mehrwertsteuer) beinhaltet das Mietpaket von Cooltra die neueste Generation von Elektrorollern, Check-ups, Pannennotdienst, Kraftfahrzeugsteuer, Wartung, Helm und Aufbewahrungsbox. Aktuell verfügt Cooltra über zwölf Zweigstellen mit mehr als 3000 Motorrollern – einschließlich der Elektroroller. Plan des Unternehmens ist es, auch in anderen europäischen Großstädten E-Mobilität nach diesem Muster auf den Markt zu bringen, allen voran in Rom und Berlin.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
In China fahren bereits Millionen dieser Roller. Diese sind dort deutlich billiger zu kaufen. Ich...  lesen
posted am 29.10.2012 um 15:57 von peter.rimbrecht@t-online.de


Mitdiskutieren

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 36439440) | Fotos: Govecs

Info-Dienste für Elektronik-Professionals

Immer aktuell informiert: der EP Tagesspiegel mit aktuellen Branchen-Nachrichten der letzten 24 Stunden oder die wöchentlichen themenspezifischen Newsletter "Fachwissen für Elektronikprofis"  von elektronikpraxis.de. Jetzt kostenlos abonnieren!

Heftarchiv
ELEKTRONIKPRAXIS 17/2014

ELEKTRONIKPRAXIS 17/2014

Test der Ethernet-Konformität mit dem Oszilloskop

Weitere Themen:

Beschleunigung mit MEMS messen
Vom Touch zur Gestensteuerung
Sieben Vorteile durch Laserlöten

zum ePaper

zum Heftarchiv

LED-/OLED-Beleuchtungstechnik II

LED-/OLED-Beleuchtungstechnik II

Kleiner Steckverbinder für das LED-Leuchtendesign

Weitere Themen:

Verkapseln schützt flexible Elektronik
Für die OLED ist das Auto noch Neuland
Thermische Simulation bei Leuchten

zum ePaper

zum Heftarchiv

ELEKTRONIKPRAXIS 16/2014

ELEKTRONIKPRAXIS 16/2014

Ideen-Board für Spansions FM ARM Cortex-M MCUs

Weitere Themen:

Geld verdienen mit sozialen Medien
Hardware für digitale Hörgeräte
Chips für smarte Stromversorgung

zum ePaper

zum Heftarchiv