ConiuGo Vortex

Echtzeit-Funkbrücke für weitläufiges Firmengelände

| Redakteur: Sebastian Gerstl

(Bild: ConiuGo GmbH)

Die Sicherstellung der Kommunikation zwischen den verschiedenen Gebäuden ist besonders bei weitläufigen Betriebsgeländen häufig problematisch. Wenn dann auch noch das GSM Netz schwächelt und kein anderes Netzwerk vorhanden ist, kann die Vortex-Funkbrücke von ConiuGo Abhilfe schaffen.

Die VORTIX LAN to RF 169 MHz Funkbridge der ConiuGo GmbH ist eine innovative Funkbrücke für die drahtlose Anbindung von Betriebsgebäuden und Anlagen an bestehende LAN-Netzwerke entwickelt. Sie verwendet die ISM-Frequenz 169 MHz, denn dieses Frequenzband steht nicht im Konflikt mit anderen Funktechnologien wie DECT, W-LAN oder Funkalarmanlagen (868 MHz), die auf vielen Firmengeländen im Einsatz sind.

Zudem besitzen Funkwellen mit 169 MHz ein sehr gutes Ausbreitungsverhalten. Sie können somit gut Wände und ganze Gebäude durchdringen. Das schafft gute Bedingungen für Funk-Reichweiten, die bis auch auf bebautem Gelände zu 2000 Meter betragen und im Freifeld bzw. mit Richtantennen bei bis zu 5000 Meter liegen können.

die LAN-Funkbridge ist das erste Produkt einer neuen Gerätefamilie an Echtzeit-Funkbrücken von ConiuGo für Endanwender. Zu den weiteren Angekündigen Vortix-Produkten zählen unter anderem eine Funkbrücke für serielle Schnittstelle und USB sowie einen Brückenbaustein von LAN zur seriellen Schnittstelle.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44800955 / HF und Wireless)