Windows 8

Controller von Atmel macht Notebook-Displays zu Touchscreens

26.10.12 | Redakteur: Holger Heller

Windows-8-zertifizierter Touch-Controller von Atmel: für Ultrabooks und Notebooks mit Touchscreens
Windows-8-zertifizierter Touch-Controller von Atmel: für Ultrabooks und Notebooks mit Touchscreens (Atmel)

Mit einem Touchscreen-Controller seiner maXTouch-S-Serie macht Atmel zukünftige Windows-8-basierte Ultrabooks und Notebooks zu Rechnern mit bis zu 17,3" großen Berührungsbildschirmen.

OEMs verlangen heute die Integration der Berührungsfunktion in Ultrabooks und Notebooks. Der Trend hin zu dünneren, leichteren Geräten mit großen Touchscreens erfordert eine hohe Störfestigkeit, da Sensoren ohne Abschirmung verbaut werden müssen, sowie eine umfangreichere Datenverarbeitung durch die höhere Anzahl an Knoten. Der mXT3432S ermöglicht eine neue Klasse touch-optimierter Geräte, die den neuen Anforderungen gerecht werden. So erfüllt der Controller die Voraussetzungen von Windows 8, als auch von Linux und Android.

Im Rahmen einer Zusammenarbeit mit Microsoft hat Atmel an der Spezifikation leistungsfähiger Touchscreens mitgewirkt, um Funktionen in Windows 8 zu unterstützen. Dazu zählen First-Touch Latency, Finger-/Berührungsseparation, Support für bis zu zehn gleichzeitige Berührungen auf dem Bildschirm und Edge Gestures (Umblättern).

Der mXT3432S ist Atmels erster Touch-Controller für Ultrabooks und Notebooks, der die eigene patentierte Störunterdrückungstechnik bietet und damit einen robusten Betrieb mit verschiedenen Ladegeräten in störbehafteten Umgebungen garantiert. Atmel bietet auch eine Technik, die den Einsatz dünnerer und leichterer Touchsensoren ermöglicht, die keine extra Indium-Zinn-Oxid-(ITO-) Abschirmschicht benötigen, was die Dicke und Kosten verringert und somit dünnere, leichtere und größere Ultrabooks und Notebooks ermöglicht. Diese beiden Techniken sorgen auch für einen sehr guten Signal-Rauschabstand.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Spamschutz 

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:
Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 36398410) | Fotos: Atmel

Heftarchiv
ELEKTRONIKPRAXIS 14/2014

ELEKTRONIKPRAXIS 14/2014

Wenn Optik und Haptik eines Displays entscheiden

Weitere Themen:

Verbesserte SiCLeistungs- MOSFETs
Theorie versus Prozesstoleranzen
Hardware Monitoring

zum ePaper

zum Heftarchiv

ELEKTRONIKPRAXIS 13/2014

ELEKTRONIKPRAXIS 13/2014

Perfekt aufgestellt für jede Gehäuse-Situation

Weitere Themen:

Das M2M-Protokoll OPC UA
Hohe Abtastrate und Bandbreite
Was AC-Quellen können müssen

zum ePaper

zum Heftarchiv

ELEKTRONIKPRAXIS 12/2014

ELEKTRONIKPRAXIS 12/2014

Was Chefs über Software wissen müssen

Weitere Themen:

Automatisches und interaktives Routeb
Hardware mit SCRUM entwickeln
GbE in der Automatisierung

zum ePaper

zum Heftarchiv