VDE MINT Akademie

Wissenschaftlerinnen und Ingenieurinnen diskutieren über die Mobilität von morgen

23.09.13 | Redakteur: Thomas Kuther

Wie sieht die zukünftige Mobilität aus? Beim Fachsymposium VDE MINT Akademie „Mobilität der Zukunft“ diskutieren rund 100 Expertinnen über Innovationen und Technologien rund um die Elektromobilität.
Wie sieht die zukünftige Mobilität aus? Beim Fachsymposium VDE MINT Akademie „Mobilität der Zukunft“ diskutieren rund 100 Expertinnen über Innovationen und Technologien rund um die Elektromobilität. (Bild: VDE)

Wie sieht die zukünftige Mobilität aus? Beim Fachsymposium VDE MINT Akademie „Mobilität der Zukunft“ diskutieren rund 100 Expertinnen über Innovationen und Technologien rund um die Elektromobilität. Das Symposium, das vom 9. bis 12. Oktober 2013 in München stattfindet, wendet sich speziell an junge Wissenschaftlerinnen und Ingenieurinnen.

Den Teilnehmerinnen bietet die Akademie in Themenworkshops, Podiumsdiskussionen und Exkursionen eine Plattform zum Netzwerken und Austausch beruflicher Perspektiven in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT). Die VDE MINT Akademie wird im Rahmen des Nationalen Pakts für Frauen in MINT-Berufen – „Komm, mach MINT.“ durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert (FKZ: 01FP1259). Das Projekt verknüpft erstmals das Zukunftsthema Mobilität mit der Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen.

Hochkarätige Referentinnen

Hochkarätige Referentinnen aus Unternehmen, Politik, Hochschulen und Verbänden haben ihre Teilnahme zugesagt, unter anderem Gabriele Riedmann de Trinidad, Leiterin Konzerngeschäft Energie der Deutschen Telekom, Prof. Dr. Claudia Eckert, Leiterin der Fraunhofer Einrichtung für Angewandte und Integrierte Sicherheit, sowie die Direktorin Produktion und Technik des Bayerischen Rundfunks, Prof. Dr. Birgit Spanner-Ulmer.

Die Foren thematisieren aktuelle Forschungsansätze sowie gesellschaftliche Rahmenbedingungen für künftige Mobilität vor dem Hintergrund des demografischen Wandels, Urbanität und Nachhaltigkeit. Workshops geben Einblick in Technologien und anwendungsorientierte Entwicklungen auf dem Gebiet der Elektromobilität sowie angrenzender Disziplinen, zum Beispiel IKT-Infrastruktur oder Smart Cities. Schwerpunkt sind unter anderem Speichertechnologien, Elektrofahrzeuge oder der Beitrag, den Fahrzeugelektronik vom Assistenzsystem hin zum autonomen Fahren leisten kann.

Exkursionen runden das Programm ab

Parallel informiert das Symposium unter der Überschrift „Mobilität 2020“ über Tele-Arbeit, über Möglichkeiten, Forschungsvorhaben zu finanzieren, sowie über Wege, die Karriereleiter weiter nach oben zu klettern. Frauen in Führungspositionen, sowohl aus der Wissenschaft als auch aus der Wirtschaft, geben Tipps. Exkursionen, unter anderem in das Verkehrsfunkstudio des Bayerischen Rundfunks oder der Fraunhofer-Einrichtung für Modulare Festkörper-Technologien, runden das Programm ab. Die Teilnahme an der VDE MINT Akademie in München ist kostenlos; die Anmeldung erfolgt online über das VDE MINT-Portal www.vde-mint.de. Das Portal ermöglicht über die Präsenzveranstaltung in München hinaus jederzeit interdisziplinäres Networking und Erfahrungsaustausch.

Anmelden bis 25. September

Anmeldungen für die Teilnahme an der VDE MINT Akademie Mobilität der Zukunft vom 9.-12. Oktober 2013 in München sind bis 25. September 2013 online möglich. Die Zahl der Teilnehmerinnen ist auf 100 Personen begrenzt. Bei der Veranstaltung ist für eine qualifizierte Kinderbetreuung gesorgt.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42324926 / Jobs & Karriere)

Newsletter Jobs & Karriere incl. Stellenmarkt

Monatlich: Experten-Knowhow, Jobangebote und Tipps zu Karrierestrategien in der Elektronikbranche, Mitarbeiterführung, Gehaltsreports u.v.m

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Heftarchiv

ELEKTRONIKPRAXIS 10/2016

ELEKTRONIKPRAXIS 10/2016

Tausch von Ladespulen für das drahtlose Laden

Weitere Themen:

Röntgen erhöht Prozesssicherheit
Leistungsintegrität in PCB-Designs

zum ePaper

zum Heftarchiv

ELEKTRONIKPRAXIS 9/2016

ELEKTRONIKPRAXIS 9/2016

Mit echtem Teamwork erfolgreich zu Industrie 4.0

Weitere Themen:

PCAP – Touch trotz Display-Schutz
Folterkammer für USV-Anlagen

zum ePaper

zum Heftarchiv

ELEKTRONIKPRAXIS 8/2016

ELEKTRONIKPRAXIS 8/2016

70 Prozent mehr Kontakte, 50 Prozent weniger Arbeit

Weitere Themen:

Relais für neue Messstellen
Antriebstechnik im Umbruch

zum ePaper

zum Heftarchiv