Sicherungen

wts schließt Franchisevertrag mit zweitgrößtem Sicherungshersteller

| Redakteur: Margit Kuther

AEM-Sicherungen: AEC-Q200 etwa eignen sich besonders für Fahrzeuge (Vertrieb: wts)
Bildergalerie: 1 Bild
AEM-Sicherungen: AEC-Q200 etwa eignen sich besonders für Fahrzeuge (Vertrieb: wts) (Bild: AEM)

Der lt. wts weltweit zweitgrößte Sicherungshersteller AEM bietet mit AEC-Q200 Sicherungen speziell für Automotive an.

AEM Components zeichnet sich durch die Forschung, Entwicklung und Herstellung sowie den Vertrieb von Schaltkreisschutzkomponenten aus.

„Mit mehreren Patenten und eigenen Technologien ist AEM dafür bekannt, das größte Angebot an SMD-Fuses und den umfangreichsten ESD-Schutz zu bieten“, so wts // electronic.

Zu den Produkten gehören die AEM Solid Matrix SMD Fuses, GcDiode Ultra-Low-Capacity-ESD-Suppressoren, AirMatrix SMD Fuses, Multilayer Varistoren, Ferritperlen und Induktivitäten.

Die Produkte weisen eine hohe Leistung und Zuverlässigkeit auf und eignen sich bestens für den elektronischen Schaltkreisschutz sowie die Signalintegrität.

AEM Components stellte vor kurzem die neuen AEC-Q200-qualifizierten SMD-Sicherungen vor, die speziell für den Betrieb in Fahrzeugen entwickelt wurden. Die neuen AirMatrix-(QA-Serie) und SolidMatrix-(QF-Serie) Sicherungen bieten eine hohe mechanische und thermische Stabilität von -55 °C bis 150 °C.

Die QA-Serie verfügt über eine Strombelastbarkeit bis zu 20A/250V. Die firmeneigene, hermetisch abgedichtete Draht-in-Luft-Struktur sorgt für gleichbleibende elektrische Leistung. Sie wird in zwei schnell wirkenden Versionen angeboten: in einem 2410-Gehäuse mit einer Nennleistung von 0,5...20 A/65...250 V sowie einem 1206-Gehäuse mit einer Nennspannung von 1,5...15 A/32...65 V.

Die QF-Serie wird in schnell- und zeitversetzten Versionen und in den Gehäusen 1206 und 0603 mit Stromstärken bis zu 8 A angeboten. Aufgrund seiner monolithischen Struktur eignet sich dieser Typ für höhere Nennströme in einem kleineren Gehäuse, einen breiteren Betriebstemperaturbereich und stabile Betriebseigenschaften auch unter extremen Bedingungen.

Die Struktur ist zudem weniger anfällig für mechanische Beschädigungen. Bei herkömmlichen Chip-Sicherungen sind Lichtbogenbildung und Oberflächenbeschädigung aufgrund des Fehlerstroms häufig anzutreffen.

Wird die QF-Serie ausgelöst, diffundiert das Sicherungselement in das Keramikgehäuse, so dass keine äußerlichen Veränderungen sichtbar sind.

Mit AEC-Q200 und einem TK von ±75 ppm/K

Strommesswiderstand

Mit AEC-Q200 und einem TK von ±75 ppm/K

23.03.17 - Die Dickschicht-Niederohm-Widerstände UR73V von KOA (Vertrieb wts // electronic) sind für die Strommessung konzipiert, vor allem in anspruchsvollen Umgebungen. Aufgrund der speziellen Face-Down Konstruktion werden niedrige Widerstandswerte mit einem niedrigen TK ermöglicht. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44781306 / Automotive)