Compiler

Automotive-MCUs werden 30% leistungsfähiger

26.03.15 | Redakteur: Thomas Kuther

(Bild: ARM)

ARM und Green Hills Software haben einen optimierten Compiler für den ARM-Cortex-R5 Prozessor vorgestellt, der höchste Leistungsfähigkeit in der Automobilelektronikbereich garantieren soll.

Der Cortex-R5-Prozessor erfüllt damit die Anforderungen anspruchsvoller Automotive-Anwendungen kostengünstiger als andere derzeit erhältliche Mikrocontroller-Cores. EEMBC Labs bescheinigt dem Green-Hills-Compiler, Version 2015.1, eine Leistungspunktzahl von 1.01EEMBC Automarks/MHz auf den Cortex-R5-Automotive-MCUs von Spansion. Dies entspricht einer Steigerung von 30% gegenüber früheren Leistungswerten.

Green Hills’ Toolchain hat eine lange Tradition hinsichtlich funktionaler Sicherheit und wurde von unabhängigen Prüfinstituten wie dem TÜV Nord und Exida für den höchsten Grad an funktionaler Sicherheit in den Bereichen Automotive und Industrie zertifiziert, darunter nach ISO 26262 ASIL D und IEC 61508 SIL4. Durch die Kombination aus Zertifizierung und hoher Leistungsfähigkeit bietet der Cortex-R5 umfassende Leistungs-, Sicherheits- und Kostenvorteile für Entwickler von Automotive-Systemen, da sich kundenspezifische MCU-Architekturen damit erübrigen.

„Prozessor- und Compiler-Technik gehen Hand in Hand, und ARMs Engagement für den Support und die Weiterentwicklung seiner Entwicklungstools ist einzigartig“, so Richard York, Vice President Embedded Marketing bei ARM. „Die Märkte Automotive und Industrie verlangen leistungsfähige und standardisierte MCUs von verschiedenen Herstellern. Diese Bausteine müssen durch etablierte Toolchains wie die von Green Hills unterstützt werden. In einem Bereich, in dem Sicherheit ein entscheidender Erfolgsfaktor ist, sorgt der sehr gute Ruf des ARM-Ecosystems bei den Top-Herstellern für einen großen Vorteil.“

„Green Hills Software freut sich über die weitere Zusammenarbeit mit den Prozessorspezialisten bei ARM, um die Code-Performance der ARM-Prozessoren in den Bereichen Automotive und Industrie weiter zu steigern“, erklärte Dan Mender, Vice President Business Development bei Green Hills Software. „Der Cortex-R5 Core sorgt für höchste Leistungsfähigkeit und Sicherheit, die durch unsere neuesten Compiler-Optimierungen bereitgestellt werden. Kunden können damit diesen bewährten Prozessor in anspruchsvollsten Anwendungen einsetzen.“

Die Spansion-Traveo-Serie Cortex-R5-basierter Automotive-MCUs baut auf der erfolgreichen Cortex-R4-basierten FCR4-Familie auf und bietet Skalierbarkeit, Echtzeit-Verarbeitung und hohe Leistungsfähigkeit in Anwendungen, in denen die Sicherheit im Vordergrund steht.

„Ein Automark-Ergebnis von 192 für eine Automotive-zertifizierte MCU zu diesem Preis ist eine neue Messlatte für erschwingliche Mikrocontroller in Chassis-, Fahrerinformations- und Antriebsstrang-Systemen“, so Takeshi Fuse, Senior Vice President Automotive MCUs bei Spansion. „Mit der jüngsten Ankündigung von ARM, ein umfassendes Sicherheitspaket für den Cortex-R5-Prozessor in ISO-26262- und IEC-61058-Anwendungen bereitzustellen, erwarten wir ein wachsendes Interesse am Cortex-R5 und für Spansions Traveo-MCUs in Sicherheitsanwendungen für die Bereiche Automotive und Industrie.“

Durch die große Akzeptanz der Cortex-R-Prozessoren im Automotive- und Industriemarkt hat sich eine Reihe neuer Produkte auf Basis des Cortex-R5-Prozessors etabliert. Der Core bietet fortschrittliche Fehlermanagement-Funktionen und ein umfassendes Sicherheitspaket für verschiedene ISO- und IEC-Standards. Die große Auswahl an MCU-Herstellern und das umfassende Ecosystem bieten Industrie- und Automotive-OEMs hohe Liefersicherheit.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43255861 / Automotive)

ePaper kostenlos lesen

ELEKTRONIKPRAXIS 14/2016

ELEKTRONIKPRAXIS 14/2016

IoT-Kongress: Die Ideenbörse für das Internet der Dinge

Weitere Themen:

Lithium-Zellen werden kleiner
DC/DC-Wandler für Elektromotorräder

zum ePaper

zum Heftarchiv

ELEKTRONIKPRAXIS 13/2016

ELEKTRONIKPRAXIS 13/2016

Plädoyer für GaN auf Silizium in Mobilfunk-Stationen

Weitere Themen:

Near-Threshold Technologie
Lösungen für die Elektrotechnik

zum ePaper

zum Heftarchiv