Self-Driving Car Project

Autonomes Auto von Google spart sich das Lenkrad

28.05.14 | Redakteur: Peter Koller

Klein und knubbelig: Google erster eigener Fahrzeugentwurf für ein autonomes Auto
Klein und knubbelig: Google erster eigener Fahrzeugentwurf für ein autonomes Auto (Google)

Google treibt seine Vision des autonomen Autos mit Macht voran. Nun wurde ein erster Prototyp vorgestellt, der nicht auf herkömmlichen Fahrzeugen basiert – und ohne Lenkrad und Pedale auskommt.

Das Vehikel, das Chris Urmson, Direktor des Self-Driving Car Project, im Google Blog präsentiert, scheint direkt ein Comic entsprungen zu sein. Klein, knubbelig – und nahezu völlig ohne Bedienungselemente wie Lenkrad, Brems- oder Gaspedal. Statt dessen gibt es einen Go-Knopf und einen Not-Aus-Schalter. Auf dem Dach ist gut das Sensor-Array mit einem rotierenden Laser-Scanner erkennbar, der für die autonome Steuerung des Fahrzeugs die aktuelle Umgebung erfasst.

Das Ziel wird über ein Smartphone programmiert, dann muss nur noch der Go-Knopf betätigt werden, getreu dem alten Kodak-Werbespruch "Sie drücken den Knopf, wir machen den Rest". Die Route auf einem Display im Innenraum angezeigt. Der enthält ansonsten nur noch zwei bequeme Ledersitze mit Sicherheitsgurten. die Geschwindigkeit der Mini-Autos ist laut Google auf 25 mph beschränkt – umgerechnet etwa 40 km/h. Ein Youtube-Video zeigt das Auto im Einsatz auf einem nichtöffentlichen Gelände:

Google plant eine Kleinserie von 100 Exemplaren zu bauen und später im Jahr auch auf öffentlichen Straßen zu testen. Diese Autos würden dann aber über herkömmliche Steuerelemente für den gesetzlich erforderlichen Sicherheitsfahrer besitzen. Über die Antriebstechnik der Google-Mini-Autos ist nichts bekannt, es scheint sich aber um einen elektrischen Antrieb zu handeln.

Bisherige Prototypen des selbstfahrenden Autos von Google basierten auf Serienfahrzeugen wie Toyota Prius und Lexus.

Autonome Autos sind keine Utopie mehr – wer aber haftet für Schäden?

Autonomes Fahren

Autonome Autos sind keine Utopie mehr – wer aber haftet für Schäden?

23.05.14 - Autos, die alleine einparken, die Spur halten, ganz ohne Eingreifen eines Menschen fahren: Daran arbeitet ein neuer europaweiter Forschungsverbund. Welche rechtlichen Konsequenzen sich daraus ergeben, untersucht die Forschungsstelle RobotRecht unter ihrem Leiter, dem Juristen Eric Hilgendorf. lesen

Wenn Autos selbstständig werden, sollen sie auch haften

Angemerkt

Wenn Autos selbstständig werden, sollen sie auch haften

26.05.14 - Es war einmal eine Zeit, in der es noch richtige Autofahrer gab. Das waren ganze Kerle, die ihren fahrbaren Untersatz noch voll im Griff hatten, die nach Belieben Gas geben, schalten, bremsen und lenken durften – ohne Rücksicht auf Verluste! Und heute? Mehr und mehr wird aus dem Fahrer ein Gefahrener – chauffiert von einer, auf Hunderte von Steuergeräten verteilten Intelligenz seines immer selbstständiger werdenden Autos. lesen

Die Zukunft kommt aus Kalifornien

Autonomes Fahren

Die Zukunft kommt aus Kalifornien

02.04.14 - Autonomes Fahren ist – technisch gesehen – keine Zukunftsmusik mehr. »Automobil Industrie«-Reporter Jens Meiners testet im kalifornischen Silicon Valley ein Audi-Forschungsfahrzeug und erklärt die besondere Rolle der Region. lesen

Rinspeed zeigt die Zukunft des autonomen Fahrens

Auto-Salon Genf 2014

Rinspeed zeigt die Zukunft des autonomen Fahrens

19.02.14 - Mit dem vollelektrisch angetriebenen Konzeptfahrzeug „XchangE“ auf Basis des Tesla S zeigt die Schweizer Ideenschmiede Rinspeed vom 6. bis 16. März 2014 auf dem Auto-Salon Genf die Zukunft des autonomen Fahrens. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42718568 / Automotive)

ePaper kostenlos lesen

ELEKTRONIKPRAXIS 14/2016

ELEKTRONIKPRAXIS 14/2016

IoT-Kongress: Die Ideenbörse für das Internet der Dinge

Weitere Themen:

Lithium-Zellen werden kleiner
DC/DC-Wandler für Elektromotorräder

zum ePaper

zum Heftarchiv

ELEKTRONIKPRAXIS 13/2016

ELEKTRONIKPRAXIS 13/2016

Plädoyer für GaN auf Silizium in Mobilfunk-Stationen

Weitere Themen:

Near-Threshold Technologie
Lösungen für die Elektrotechnik

zum ePaper

zum Heftarchiv

ELEKTRONIKPRAXIS 12/2016

ELEKTRONIKPRAXIS 12/2016

FPGA-basierte Systeme zeitgemäß entwickeln

Weitere Themen:

Embedded-Software-Strategie
String-PV-Anlagen sicher abschalten

zum ePaper

zum Heftarchiv