Elektrische Antriebe

Heinzmann entwickelt elektrisch-hydraulisches Hybrid-Getriebe

02.04.13 | Redakteur: Margit Kuther

Elektrisch-hydraulisches Hybrid-Getriebe: Die Hydraulik stammt von Sauer Bibus, der Elektromotor von Heinzmann
Elektrisch-hydraulisches Hybrid-Getriebe: Die Hydraulik stammt von Sauer Bibus, der Elektromotor von Heinzmann (Bild: Heinzmann)

Heinzmann, Hersteller von elektrischen Antrieben für Leichtfahrzeuge, entwickelte mit Sauer Bibus ein elektrisch-hydraulisches Hybrid-Getriebe.

Interessierte können das Hybrid-Getriebe auf der Hannover Messe (8. – 12. April 2013, Halle 27, Stand K70) in Augenschein nehmen.

Darüber hinaus entwickelte Heinzmann schnelldrehende, kompakte Getriebemotoren mit 20.000 UpM, die sich „aufgrund ihrer hohen Wirkungsgrade als Alternative zu hydraulischen Motoren für Hilf-, Neben- und Arbeitsaggregate eignen“, so Heinzmann.

Schon seit Jahrzehnten liefert Heinzmann elektrische Antriebssysteme für Leichtfahrzeuge, von E-Bikes über E-Scooter und E-Motorräder bis hin zu leichten Drei- und Vierradfahrzeugen, etwa das kürzlich am Markt eingeführte elektrische KTM Motocross Motorrad, das mit einem Heinzmann Elektromotor angetrieben wird.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 38940250 / Automotive)

ePaper kostenlos lesen

ELEKTRONIKPRAXIS 4/2017

ELEKTRONIKPRAXIS 4/2017

Displays mit PCAP-Touch haben sich durchgesetzt

Weitere Themen:

Zuverlässige Speicher
Sequenzielles Ein und Ausschalten

zum ePaper

zum Heftarchiv

Embedded Software Engineering

Embedded Software Engineering

Warum Maschinen nicht verantwortlich handeln

Weitere Themen:

Warum sich Jailhouse für Echtzeit-Aufgaben eignet
Technische Dokumentation im Scrum-Team

zum ePaper

zum Heftarchiv