GE Fanuc Intelligent Platforms

Adrian Bernhard über die Strategie und Ausrichtung von GE Fanuc im Embedded-Geschäft

16.02.2009 | Redakteur:

Adrian Bernhard, GE Fanuc: Anspruch als führender Anbieter von Industriestandards
Adrian Bernhard, GE Fanuc: Anspruch als führender Anbieter von Industriestandards

Auf welche Schlüsseltechnologien greift GE Fanuc bei seinem Angebot für den kommerziellen Markt zurück?

Im Bereich der Telekommunikation ist MicroTCA eine der wichtigen Technologien. MicroTCA ist skalierbar, einfach zu verwalten, kosteneffizient und leistungsfähig. Es bietet alle Eigenschaften einer Technologie, auch in vielen Märkten außerhalb des ursprünglich zugedachten Telekom-Bereichs zum Erfolg zu werden.

Auch im Bereich Ethernet verzeichnen wir mit unserem Angebot an Managed- und Unmanaged Switches Zuwächse. Lange Zeit wurde gemutmaßt, dass Ethernet im Angesicht neuer Kommunikationstechniken verschwinden würde. Durch die Internet-Revolution wächst es jedoch weiter und erreicht heute sogar 40 GBit/s Datenumsatz.

Ein weiterer Bereich, in den wir für unsere Kommunikationskunden investiert haben, sind die Paket-Prozessoren. Wir bieten heute eine Reihe Cavium-basierter Produkte, die verschiedene Formfaktoren abdecken und somit eine Erweiterung unseres Angebots im Kommunikationsbereich darstellen. PC-basierte Technologien schließen unser kommerzielles Angebot ab.

Welche Strategie verfolgt GE Fanuc im kommerziellen Markt? Wie differenziert sich das Produktangebot?

Unsere Strategie basiert auf verschiedenen Säulen. Zuerst nutzen wir den Vorteil unseres breiten Produktangebots, d.h. wir können dem Kunden genau die Lösung bieten, die er benötigt. Er muss seine Anforderungen also nicht zurückschrauben. Zweitens, können wir für Kunden zum Single-Source-Zulieferer werden: für große Organisationen bedeutet dies, dass weniger Zulieferer von Vorteil sind. Und drittens ist es uns möglich, mehr Komplettlösungen zu entwickeln, wie z.B. Subsysteme. Unsere Kunden können sich damit auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren und Systeme schneller implementieren.

Ein Beispiel dieser Strategie sind unsere vorvalidierten, modularen MicroTCA-Plattformen. Wir fanden heraus, dass Kunden bei der Evaluierung von MicroTCA zögern, da Ungewissheiten und mangelnde Erfahrung vorherrschen.

Kompatibilität und Interoperabilität werfen dabei Fragen auf. Wir nahmen uns dieser Thematik an und entwickelten zwei vorkonfigurierte und vorvalidierte Plattformen, sodass die Kunden wesentlich produktiver und schneller handeln können. Eine weitere Säule unserer Strategie ist natürlich, ein führender Anbieter von Industriestandards zu sein.

Dabei kann es sich um CompactPCI oder Intel, Linux oder Windows, Ethernet oder PCI Express handeln: wichtig ist, dass die Vorteile dieser Standards den Kunden erreichen. Wir müssen sicherstellen, dass durch die Implementierung dieser Standards ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis erzielt wird.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 283014 / Embedded Boards)